NewsVereinStatistikenNachwuchsFanartikel  
 
     
 

News » Aktuelle Meldungen

 
 Aktuelle Meldungen
 Archiv
 Nachwuchsbetreuer
 

HEIMSPIEL

SVE 1922 : ATSV Zipf

Samstag, 28.4.2018

Anstoß 14:30/16:30

 

 
Oberösterreichischer FußballverbandÖsterreichischer FußballbundAllgemeiner Sportverband Oberösterreich
 
 
Unterhaus.at
 
Saison 2017/18 - Spielbericht
03. 04. 2018
SV Ebensee dreht Spiel gegen den FC Attnang in der Nachspielzeit

„Der Ball ist rund und das Spiel dauert 90 Minuten“. Würde dieses berühmte Zitat von Sepp Herberger stimmen, wäre die Hackl Elf am Samstag als Verlierer beim Gastspiel in Attnang vom Platz gegangen. Doch den Ebenseern gelang das von vielen als unmöglich geglaubte. Sie wandelte einen 0:1 Rückstand in nur 3 Minuten Nachspielzeit in einen Sieg um. Nun aber der Reihe nach:

Auf dem schwer bespielbaren Platz am Attnanger Spitzberg haben beide Mannschaften ihre Probleme ins Spiel zu finden und zwingende Torchancen bleiben auf beiden Seiten aus. Nach einem Eckball für Attnang köpft Kresimir Cakaric mit dem ersten Torschuss zum 1:0 für die Heimischen aus Attnang ein. Nur wenige Minuten später vergibt Thomas Kendler die größte Ausgleichschance in der ersten Halbzeit für die Ebenseer, als er alleine stehend vor Gästetorhüter Wallner nur das Außennetz trifft. Da Ebensee bei zahlreichen Standardsituationen aus aussichtsreichen Positionen zu harmlos bleibt und ein Attnanger Schuss kurz vor dem Pausenpfiff auf die Querlatte klatscht, wechseln die beiden Mannschaften mit einer knappen Führung für die Attnanger die Seiten.

Trotz der mit Fortdauer des Spiels immer noch schlechter werdenden Platzverhältnisse übernehmen die Ebenseer in der zweiten Halbzeit zunehmend das Kommando. Samuel Reisenbichler und Alexander Peer scheitern jedoch alleinstehend am Gästetorhüter. Kapitän David Rahberger trifft nach Vorlage des eingewechselten Lukas Schneider nur die Stange und Samuel Reisenbichler scheitert im Nachschuss wiederum am groß aufspielenden Gästetorhüter. Die Ebenseer sind in der Schlussphase körperlich überlegen und Ebensees Trainer Rudolf Hackl setzt mit der Hereinnahme von Mirnes Ajdinovic als dritten Stürmer alles auf eine Karte. Aufgrund von fünf Wechseln und einiger verletzungsbedingter Unterbrechungen zeigt Schiedsrichter Marko Tikvic drei Minuten Nachspielzeit an, und diese haben es wie schon erwähnt in sich. In Minute 91 flankt Routinier Gökhan Sengül mustergültig zu Lukas Schneider und dieser köpft zum Ausgleich ein. Ebensee will nun aber den Sieg. In der 92. Minute müssen die zahlreich mitgereisten Ebenseer Fans jedoch bei einem Freistoß für Attnang von der Strafraumgrenze nochmals zittern. Die Ebenseer Mauer kann jedoch den Schuss blocken und im Gegenzug wird beim letzten Angriff der Ebenseer Thomas Kendler im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht. Schiedsrichter Tikvic zeigt sofort auf den Punkt und Tamas Szabo lässt sich diese Chance nicht entgehen und verwandelt souverän vom Elfmeterpunkt. Ebensee war vor allem in der zweiten Hälfte spielerisch und körperlich überlegen und hat sich den Sieg daher trotz der sehr späten Tore auch verdient.

Am Samstag, den 7. April um 16.30 Uhr wartet auf die Ebenseer das Derby gegen den SV Bad Goisern.

Das Spiel der 1b Mannschaften musste witterungsbedingt abgesagt werden.

 

Weitere Meldungen

23. 04. 2018
10 Ebenseer gewinnen Derby in St. Wolfgang
17. 04. 2018
SV Ebensee kassiert zweite Heimniederlage in Folge
16. 04. 2018
Verbandsehrenzeichen in Silber für Siegfried Reisenbichler