NewsVereinStatistikenNachwuchsFanartikel  
 
     
 

News » Aktuelle Meldungen

 
 Aktuelle Meldungen
 Archiv
 Nachwuchsbetreuer
 

AUSWÄRTSSPIEL

Union Eberstalzell : SVE 1922

Sonntag, 23.09.2018

Anstoß 14:00 / 16:00

 
Oberösterreichischer FußballverbandÖsterreichischer FußballbundAllgemeiner Sportverband Oberösterreich
 
 
Unterhaus.at
 
Saison 2017/18 - Spielbericht
21. 11. 2017
Deutliche Niederlage im Spitzenspiel

Union Gschwandt : SV Ebensee 5:1 (3:1)

Im Nachtragsspiel der 11. Runde der 1. Klasse Süd kam es zum Duell der beiden Titelanwärter aus Gschwandt und Ebensee. Trotz des Fehlens von vier Stammkräften (Mathias Loidl, Alexander Eisl, Martin Gaigg und Shkelqim Shabanaj) nahmen sich die Ebenseer viel vor und versuchten von Beginn weg das Kommando zu übernehmen. Ohne zwingende Torchancen zu kreieren gelang dies auch in der Anfangsphase recht gut. Ebensee hatte mehr Ballbesitz und die Union Gschwandt agierte überraschend defensiv. In der 11. Spielminute konnte Lukas Holzinger nach einem Fehlpass im Ebenseer Spielaufbau einen Gschwandtner Konter nur mit einem Foul stoppen. Den fälligen Freistoß köpfte Philipp Ahamer völlig alleinstehend zum Gschwandtner Führungstreffer ein. Ebensee bleibt dennoch konsequent bei seinem Plan, aber nur fünf Minuten später passiert der nächste fatale Fehlpass und Emanuel Junger läuft alleine auf das Ebenseer Gehäuse zu und schießt gekonnt zur 2:0 Führung ein. Die Hackl-Elf gibt sich aber auch nach diesem erneuten Tiefschlag nicht geschlagen und bekommt in der 23. Minute nach einem Foul an Thomas Kendler einen Elfmeter zugesprochen. Jakob Spitzer lässt sich diese Chance nicht nehmen und erzielt den Anschlusstreffer für die Gäste aus Ebensee. Aber schon in der 37. Spielminute kommt es zum dritten Mal zu einem Fehlpass der Ebenseer im Spielaufbau. Die Gschwandtner schalten sehr schnell um und David Rahberger kann den Ball in höchster Not nur mehr ins eigene Tor abfälschen. Durch drei individuelle Fehler im Spielaufbau geht Ebensee mit einem zwei Tore Rückstand in die Halbzeitpause. Aufgrund der ansonsten durchaus ansprechenden spielerischen Leistung machen sich die Ebenseer immer noch Hoffnungen zumindest den Anschlusstreffer zu erzielen. Bereits fünf Minuten nach Wiederanpfiff des guten Schiedsrichters Christian Kuntner müssen die Ebenseer nach einem unglücklichen Zusammenprall ihren Kapitän David Rahberger mit einer 7 Zentimeter langen Risswunde austauschen. Ab diesem Zeitpunkt sind die Gschwandtner nun auch spielerisch überlegen und können durch Philipp Ahamer und Christoph Helmberger noch zwei weitere Tore erzielen. Aufgrund der Ebenseer Eigenfehler und der Überlegenheit der Gschwandtner in der zweiten Halbzeit ist der Sieg auch in dieser Höhe verdient.

 

Die Ebenseer überwintern somit auf dem zweiten Tabellenplatz, spielten eine tolle Herbstsaison, mussten aber in der Fremde gegen Frankenmarkt, Gosau und Gschwandt drei empfindliche Niederlagen einstecken. Zu Hause sind die Ebenseer jedoch nach wie vor ungeschlagen. Da in der Rückrunde sieben Heimspiele auf die Hackl-Elf warten und sich die Mannschaft auswärts sicherlich noch steigern wird, geht man bei den Ebenseer äußerst zuversichtlich in die Frühjahrssaison und hofft zumindest den Relegationsplatz erringen zu können.

Weitere Meldungen

18. 09. 2018
Herzlichen Glückwunsch!!
17. 09. 2018
Glückloser SV Ebensee kassiert erste Heimniederlage
13. 09. 2018
Nachtrag, Spiel der 1b-Mannschaften