NewsVereinStatistikenNachwuchsFanartikel  
 
     
 

News » Aktuelle Meldungen

 
 Aktuelle Meldungen
 Archiv
 Nachwuchsbetreuer
 

Jahresabschluss

Jahresabschlussfeier

Gasthaus Roitherwirt

Freitag, 30.11.2018; 19:22(!!)

 
Oberösterreichischer FußballverbandÖsterreichischer FußballbundAllgemeiner Sportverband Oberösterreich
 
 
Unterhaus.at
 
Saison 2014/15 - Spielbericht
13. 10. 2014
Drittes Unentschieden in Folge

Union Regau - SV Ebensee 1:1 (0:0)








In der 9.Runde der 1.Klasse Süd erwartete die SV-Truppe auswärts mit dem Tabellenführer aus Regau eine der wohl am prominentest besetzten Mannschaften der Liga, neben Ex-Bundesliga Spieler Linimaier fanden sich auch noch die Toptorjäger Sarhatlic und Winkler in der Startelf der Gastgeber.

Ebensee hingegen musste (und muss wohl auch noch den gesamten Herbst) Stürmer Ippisch auf Grund einer Überdehnung des Innenbandes im Knie vorgeben - auf diesem Weg alles Gute!

Die SV-Elf zeigte sich von Anfang an sehr zweikampfstark und legte einen unermüdlichen Kampfgeist an den Tag um den spielstarken Regauern nicht die nötigen Freiräume zu lassen. Zweimal entwischten die flotten Regauer Troppmaier und Yilmaz aber doch der Ebenseer‘ Viererkette, konnten aber die hochkarätigen Chancen nicht im Gehäuse unterbringen.

Bei der jungen Ebenseer Mannschaft lief eher wenig zusammen, oft fehlte die letzte Entschlossenheit im Dribbling oder der finale Pass konnte nicht genau genug an den Mann gebracht werden. So blieb ein wunderschön angetragener Freistoß von Freistoßkünstler Eisl, der die Querlatte traf, die einzig nennenswerte Tormöglichkeit für die Gäste in Halbzeit Eins!

Zu Anfang der 2.Halbzeit brachte Trainer Hackl anstelle des angeschlagenen Kapitäns Holzinger Spitzer Tobias als neuen Innenverteidiger, der sich nahtlos in die Mannschaft einfügte und mit tollen Grätschen manche Torchance der Regauer zunichtemachte!

In Minute 51 war es schließlich der Regauer Winkler der die rund 100 mitgereisten Ebenseer‘ Schlachtenbummler zum Jubeln brachte, er hatte einen gelupften Ball von Eisl per Kopf an seinem Schlussmann vorbei ins eigene Tor befördert.

Die Heimmannschaft war danach natürlich bemüht den Ausgleich mit allen Mitteln zu erzwingen, jedoch fehlte die Genauigkeit im Abschluss oder die Ebenseer Verteidigung konnte noch in größter Not klären.

Fünf Minuten vor Schluss hätte der eingewechselte Schneider schließlich den Sack zumachen können, er schoss aber alleinstehend am 16er zu überhastet über das Tor.

Als alles schon nach einer Überraschung des Aufsteigers aussah, war es in der 3.Minute der Nachspielzeit der eingewechselte Oberperfler der einen Ball, der ihm glücklicherweise von Troppmaiers‘ Hinterkopf(!) genau vor die Füße sprang im langen Eck unterbrachte!

Selbst danach hätten die SV’ler noch den Sieg einfahren können, jedoch konnte Kahrer eine Peer Flanke im 16er per Brust nicht im Gehäuse unterbringen.

So blieb es bei einer leistungsgerechten Punkteteilung, obwohl es sich für manchen Spieler im ersten Moment wohl eher wie eine Niederlage anfühlte. Wie auch schon in den Wochen davor, ein Pauschallob an die gesamte SV – Mannschaft, die wieder unermüdlich rackerte, kämpfte und nie aufgab!

 

Reserve: 1:1 Tor: Spitzer Jakob II

 

 

Alle Fotos © Hörmandinger

 

Nächstes Spiel:

 

Sa., 18.10.2014 Union Gampern (Heim) 13.30 Uhr / 15.30 Uhr

 

Autor: Thomas Loidl-Kendler

Weitere Meldungen

13. 11. 2018
SV Ebensee mit erster Niederlage nach 6 Spielen
07. 11. 2018
Das perfekte Geschenk für Nikolo, Weihnachten oder Geburtstag
05. 11. 2018
Traunseederby gegen Altmünster unter besonderen Voraussetzungen