NewsVereinStatistikenNachwuchsFanartikel  
 
     
 

Verein » 80 Jahre SV Ebensee

 
 Eckdaten & Vorstand
 Erfolge
 ESV-Sportanlage
 80 Jahre SV Ebensee
 Geschichte
 Saison 2004/05
 Saison 2005/06
 Saison 2006/07
 Saison 2007/08
 Saison 2008/09
 Saison 2009/10
 Saison 2010/11
 Saison 2011/12
 Saison 2012/13
 Saison 2013/14
 Saison 2014/15
 Saison 2015/16
 

Jahresabschluss

Jahresabschlussfeier

Gasthaus Roitherwirt

Freitag, 30.11.2018; 19:22(!!)

 
Oberösterreichischer FußballverbandÖsterreichischer FußballbundAllgemeiner Sportverband Oberösterreich
 
 
Unterhaus.at
 
SV Ebensee blickt auf 80 Jahre zurück und feiert Jubiläum mit Spiel gegen Ried

 

Bericht OÖ Nachrichten vom 20. 06. 2002

 

 


EBENSEE. Mit einem sportlichen Gustostückerl feiern die Fußballer des SV Ebensee ihr 80-jähriges Gründungsjubiläum. Morgen, Freitag, gastiert um 19 Uhr die Bundesliga-Elf des SV Josko Ried auf der Sportanlage im Seewinkl.

 

 

Gründungsobmann Otto Hempl und Schriftführer Franz Gneissl legten vor 80 Jahren den Grundstein für die Ebenseer Sportvereinigung 1922. Es folgten Jahrzehnte mit sportlichen Höhen und Tiefen, mit Auf- und Abstiegen, Siegen und Niederlagen. Hunderte Spieler trainierten, schwitzten und spielten in diesen Jahren für die Ebenseer Schwarz-Weißen.

 

In den Anfangsjahren gab es keinen Meisterschaftsbetrieb im heutigen Sinn. Freundschaftsspiele und Turniere prägten den Fußball dieser Zeit. Weitere Vereinssparten waren Schwimmen, Ringen und Boxen. Jäh unterbrochen wurde das florierende Clubleben durch den Zweiten Weltkrieg, doch bereits am 7. 10. 1945 errang Ebensee gegen Wimsbach den ersten Meister-schaftspunkt nach den Kriegswirren. Am 1. Juni des Folgejahres wurde der Sportverein offiziell neu gegründet.

Zu den legendärsten Kickern dieser Zeit zählten der einarmige Erwin Petz sowie die drei "Sepp" Huemer, Raberger und Poltrum. Zu den Auswärtsspielen ging's per Schiff oder mit einem offenen Lkw.

 

1947 erreichte der SV Ebensee den Meistertitel. Gönner der Mannschaft und so etwas, was man heute Manager nennen würde, war der unvergessene Journalist und Rundfunkreporter Heribert Meisel, der in der Hauptstraße wohnte und vor seiner großen Karriere Sportberichte für die damalige Salzkammergut-Zeitung schrieb.

 

1949 begann jedoch die Talfahrt des SV Ebensee. 1950 wurde der Ortsrivale ATSV gegründet, zu dem zahlreiche Spieler wechselten. Es folgte 1965 der Abstieg in die 3. Klasse, 1968 der Wiederaufstieg. Seit 1970 wird im Seewinkl gekickt. Nach Durchmarsch in die Bezirksliga (1987/88) und Aufstieg in die 2. Landesliga (1993) stieg der Club im Vorjahr wieder in die Bezirksliga ab. Sportliches Ziel ist es, in dieser Klasse eine Fixgröße zu werden.

 

Das schönste Geschenk für die Ebenseer zum Jubiläum wird erst im kommenden Jahr zum 81. Geburtstag fertig: die neue Sportanlage.

 

 

 

 

Der damalige Bundesligist SV Ried gewann das Jubiläumsspiel beim Bezirksligisten SV Ebensee mit 12:1.

 


 

Die Kapitäne der beiden Mannschaften, Michael Angerschmied und Klaus Plangger.

 

 


 

Die Rieder Mannschaft u.a. mit Herwig Drechsel, Andrzej Lesiak, Muhammet Akagündüz, Zeljko Radovic und Michael Angerschmied

 


 

Die Mannschaft des SV Ebensee: Klaus Plangger, Andreas Spitzer, Rudolf Hackl, Fritz Gaigg, Hannes Lahnsteiner, Tihomir Adamovic, David Thaler, Josef Rascan, Radek Hajic, Gökhan Sengül, Christian Feichtinger