NewsVereinStatistikenNachwuchsFanartikel  
 
     
 

Verein » Saison 2010/11 » Spielberichte

 
 Eckdaten & Vorstand
 Erfolge
 ESV-Sportanlage
 80 Jahre SV Ebensee
 Geschichte
 Saison 2004/05
 Saison 2005/06
 Saison 2006/07
 Saison 2007/08
 Saison 2008/09
 Saison 2009/10
 Saison 2010/11
 Spielberichte
 Tabelle/Spielplan
 Statistiken
 Saison 2011/12
 Saison 2012/13
 Saison 2013/14
 Saison 2014/15
 Saison 2015/16
 

HEIMSPIEL

SVE 1922 : FC Attnang

Freitag, 26.10.2018

Anstoß 13:30/15:30

 

 
Oberösterreichischer FußballverbandÖsterreichischer FußballbundAllgemeiner Sportverband Oberösterreich
 
 
Unterhaus.at
 
Saison 2010/11 - Spielbericht
27. 09. 2010
Der SV Ebensee kommt immer besser in Schwung!

SV Ebensee – Askö Pinsdorf 1:0 (1:0)

Der SV Ebensee feierte gegen den bisherigen Tabellendritten Pinsdorf den dritten Sieg in Folge.

 

Bereits in der 1. Spielminute gab’s die erste Schrecksekunde für die Gäste – der Pinsdorfer Torhüter Feichtinger hatte bei einem weiten Rückpass große Mühe den Ball noch vor der Linie wegzuschlagen. Die Gastgeber bestimmten in Folge klar das Spielgeschehen und zeigten dem zahlreichen und treuen Publikum einige sehenswerte Angriffsaktionen, die aber vorerst nicht genützt werden konnten. In der 22. Min. konnte der gefährlichste Offensivspieler Andi Kahrer im Pinsdorfer Strafraum nur mit einem Foul gestoppt werden – der Schiedsrichter sah es jedoch anders und zückte zum Entsetzen aller die gelbe Karte für den Gefoulten wegen „Unsportlichkeit“. Und diese Fehlentscheidung sollte im Verlauf des Spieles noch Folgen haben. Die junge Ebenseer Mannschaft spielte jedoch trotzdem konzentriert weiter und wurde in der 28. Spielminute mit dem verdienten Führungstreffer belohnt. Nach einem herrlichen Zuspiel von Lukas Holzinger zog Andi Kahrer der Gästeverteidigung davon und bombte unhaltbar zum viel umjubelten 1:0 ein. Ebensee weiterhin am Drücker – Pinsdorf im ersten Spielabschnitt ohne Tormöglichkeit. Wenige Minuten vor der Pause musste Andi Kahrer nach einem Foul mit gelb/rot vom Platz.

 

Die numerische Unterzahl bei Ebensee glich sich jedoch zu Beginn der zweiten Hälfte wieder aus, denn für den Pinsdorfer Libero Hillinger gab’s in der 47. Min. nach wiederholtem Foulspiel ebenfalls gelb/rot. Obwohl die Gästemannschaft im zweiten Spielabschnitt etwas mehr nach vorne spielten, gab es gegen die gute Ebenseer Hintermannschaft mit Torhüter Markus Eisenberger, Mathias Loidl, Stefan Neuböck, Jonathan Spitzer und Zvonimir Sirocic keine effektive Ausgleichsmöglichkeit. Wesentlich gefährlicher die Angriffsaktionen der Ebenseer, jedoch schafften sie es leider nicht mit einigen Riesenmöglichkeiten die Führung weiter auszubauen. Es blieb schlussendlich bei diesem knappen, aber hochverdienten Heimsieg bei dem die gesamte junge Ebenseer Mannschaft überzeugte.

 

 

Vorspiel Res: 1:1 (Tor für Ebensee: David Rahberger

 

 

Vorschau:

 

So. 3.10. Zell/Moos - auswärts / Beginn: 16.00 Uhr

 

Autor: Josef Holzinger

Weitere Meldungen

22. 10. 2018
Nächster Sieg für den SV Ebensee 1922
16. 10. 2018
SV Ebensee setzt Siegesserie fort
08. 10. 2018
Sieg in Neukirchen/Altm.